Mi, 11.05.2022 18:30

Grotesk! Ungeheuerliche Künste und ihre Wiederkehr

Die grotesken Zeichnungen des barocken Theateringenieurs L. O. Burnacini waren im Herbst 2020 im Theatermuseum Wien zu sehen. Aus diesem Anlass widmete das Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der ÖAW seine Jahreskonferenz dem Thema der Groteske und ihrer Rezeption. Nun wird der Tagungsband präsentiert.

© Hollitzer Verlag
© Hollitzer Verlag

Nach der internationalen Konferenz Grotesk! Ungeheuerliche Künste und ihre Wiederkehr im Oktober 2022 haben Andrea Sommer-Mathis (ÖAW), Stefan Hulfeld (Universität Wien) und Rudi Risatti (Theatermuseum Wien) einen bebilderten Tagungsband im Hollitzer Verlag herausgegeben, der am Beispiel der Zeichnungen von Lodovico Ottavio Burnacini in elf Beiträgen die Groteske als provokante Ästhetik untersucht.

Der Band „Grotesk! Ungeheuerliche Künste und ihre Wiederkehr“ wird in einer Kooperation vom Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der ÖAW und dem Theatermuseum Wien in feierlichem Rahmen präsentiert. Die Herausgeber/innen stellen das Buch vor, Musik und Tanzdarbietungen sorgen für den passenden Rahmen.

Weitere Informationen

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich über info(at)theatermuseum.at

Informationen

 

Termin:
11. Mai 2022, 18:30 Uhr

Ort:
Theatermuseum Wien
Lobkowitzplatz 2
1010 Wien

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich über info(at)theatermuseum.at

 

MDMDFSS
1234 5
6 7 8 9 10 11 12
13141516 17 18 19
2021222324 25 26
27282930 1 2 3