02. März 2016 - 10. Juli 2016

Stammzellen - Ursprung des Lebens

Eine Ausstellung im Naturhistorischen Museum Wien beleuchtet das aktuell intensiv diskutierte Thema 'Stammzellforschung' und die damit verbundenen Chancen und Risiken.

Stammzellen sind potentiell unsterblich und aufgrund dieser Tatsache Gegenstand intensiver aktueller Forschungen. Christian Köberl, Direktor des Naturhistorischen Museums Wien und wirkliches Mitglied der ÖAW, hat eine vom Schweizerischen Nationalfonds konzipierte Ausstellung zum Thema "Stammzellen - Ursprung des Lebens" nach Wien geholt. Sie vermittelt im NHM Wien Einblicke in eines der spannendsten und zugleich umstrittensten Forschungsgebiete der Biologie und Medizin. Sie zeigt, welch spektakuläre Erfolge in Grundlagenforschung und regenerativer Medizin bereits erzielt werden konnten, wirft aber auch kritische Fragen für die Zukunft auf. Ziel der Ausstellung ist es, die Auseinandersetzung mit den Chancen und Risiken der neuen Technologie zu fördern und dabei 'Science' von 'Fiction' klar zu trennen.

Weitere Informationen

Eine Debatte zu Stammzellforschung und ihren ethischen Implikationen findet am 3. März 2016 im Festsaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) statt.