JESH Ausschreibung Incoming oder Outgoing 2017

Die Ausschreibung ist offen für Wissenschaftler/innen, die in den letzten 10 Jahren ein PhD-/Doktoratsstudium absolviert und ihren Hauptwohnsitz in Österreich bzw. einem der unten angeführten Fokusländer haben. Darüber hinaus müssen sie in einem Dienstverhältnis mit einer Forschungsinstitution im Fokusland bzw. einer antragsberechtigten österreichischen Universität oder einem ÖAW-Forschungsinstitut stehen.

Es besteht keine Einschränkung hinsichtlich der Nationalität der Antragsteller/innen.


Art der Förderung

Im Rahmen des JESH Programms können Reise- und Aufenthaltskosten für Forschungsaufenthalte im Ausmaß von mindestens zwei Monaten (60 Tage) und maximal sechs Monaten (180 Tage) finanziert werden. Andere Projektkosten, Overheads sowie bereits bestehende Projektkooperationen können nicht finanziert werden.

Einreichfrist: 28. April 2017


Fokusländer

Albanien, Argentinien, Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Belize, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Kroatien, Kuba, Ecuador, El Salvador, Mazedonien, Georgien, Guatemala, Guyana, Honduras, Iran, Kasachstan, Kosovo, Kirgisistan, Mexico, Moldawien, Montenegro, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Serbien, Slowenien, Surinam, Tadschikistan, Türkei, Turkmenistan, Ukraine, Uruguay, Usbekistan, Venezuela


Weitere Informationen und Antragsunterlagen (in Englisch):


Kontakt: jesh.application(at)oeaw.ac.at