You are here:  News >

News

Friday 10. April 2015 Studying the quark-gluon plasma via low-mass di-electrons

New Frontier Research Group at SMI - M. Weber


Friday 10. April 2015 NoMoS: Beyond the Standard Model Physics in Neutron Decay

New Frontier Research Group at SMI - G. Konrad


Monday 02. February 2015 SMI signs Memorandum of Understanding with RIKEN

Today SMI signed a Memorandum of Understanding with the RIKEN Nishina Center for Accelerator-Based Science, facilitating the exchange of visiting scientists to advance common research projects. RIKEN www.riken.jp/en is...


Displaying results 1 to 3 out of 55

1

2

3

4

5

6

7

Next >

13.10.11 09:33 Age: 4 yrs

CERN-Besuch der WWTF-Delegation

 

Bericht vom CERN-Besuch der WWTF-Delegation unter Bürgermeister Häupl

Das Antimaterieforschungsprogramm welches in Zusammenarbeit mit dem Kernforschungszentrum CERN im Rahmen der ASACUSA-Kollaboration durchgeführt wird, befasst sich nicht nur mit der Erforschung von fundamentalen Fragen der Menschheit wie der Entstehung unseres Universums (Woher kommen wir?), sondern leistet auch einen signifikanten Beitrag zur Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlern. Es bietet Studenten die Möglichkeit an der vordersten Front der Wissenschaft zu forschen und in einer internationalen Atmosphäre ihre Kenntnisse zu vertiefen.


Von dem großen Nutzen für die heimische Wissenschaft und Wirtschaft konnte sich nun eine Delegation des Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) rund um den Wiener Bürgermeister Dr. Michael Häupl überzeugen. Im Rahmen dieses Besuches bot sich ihnen nicht nur die Möglichkeit hautnah die Experimente des AD zu erleben, sondern auch mit jungen Forschern vor Ort zu diskutieren. Nach einem einführenden Vortrag über die Motivation und Vorgehensweise der Antimaterieforschung konnte ein signifikanter Beitrag zu einem aktuellen Experiment über das Verhalten von Antiwasserstoff als Vergleich zu ‚normalem‘ Wasserstoff, der gänzlich vom SMI entwickelt und gebaut wurde, präsentiert werden.