Suche      Home      Kontakt      English
24.08.2006

Computergraphik-Elite tagt in Wien

Eurographics 2006 vom 4. bis 8. September an der ÖAW




Vom 4. bis 8. September 2006 kommen knapp 500 Expert(inn)en aus allen Teilen der Welt zur wichtigsten europäischen Computergraphik-Konferenz an die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) nach Wien.

Bild aus: Stefan Bruckner, Ivan Viola, Meister Eduard Gröller: "VolumeShop: Interactive Direct Volume Illustration". In ACM Siggraph 2005 DVD Proceedings (Technical Sketch), 2005.
Die Hauptkonferenz der Europäischen Vereinigung für Computergraphik, "Eurographics", findet jedes Jahr in einer anderen europäischen Stadt statt. Die diesjährige Konferenz in Wien wird vom Institut für Computergraphik und Algorithmen der Technischen Universität Wien sowie von der Kommission für Wissenschaftliche Visualisierung der ÖAW veranstaltet.

Präsentiert werden der State-of-the-Art sowie aktuelle Forschungsergebnisse aus allen Bereichen der Computergraphik, von der Visualisierung in Medizin und Wissenschaft über Virtual Reality und Computeranimation bis zur Usability von Mensch-Computer-Schnittstellen. Neue Schattierungsalgorithmen stehen ebenso auf dem Programm wie verbesserte Bildkompositionsmethoden oder geometrische Modellierungsverfahren.

Zu den Vortragenden zählen renommierte Top-Experten wie der Auslandsösterreicher und Spezialist für Algorithmische Geometrie Herbert Edelsbrunner (Duke University, USA), Reinhard Klein von der Universität Bonn oder Jos Stam vom Software-Unternehmen Autodesk, Hersteller der bekannten CAD-Software AutoCAD.

Ergänzende Workshops beschäftigen sich mit der realistischen Darstellung von Naturereignissen oder dem aktuellen Stand zum Thema Graphik-Hardware. Im Rahmen des "Graphics meets Games"-Wettbewerbs werden die besten, neuen Graphikeffekte für Computerspiele vorgestellt und prämiert. Posterpräsentationen und eine Broschüre geben einen Überblick über die europäische Computergraphik-Forschungsszene und ihre Projekte.

Eine der Attraktionen der Konferenz ist die Aufstellung des Virtual-Reality-Systems VirtuSphere. Dabei handelt es sich um eine Kugel, in die der mit einem VR-Helm ausgestattete Benutzer hineinsteigt, und die mit den Bewegungen des Users rotiert.

Im Vorfeld der "Eurographics 2006" findet vom 2. bis 4. September ebenfalls an der ÖAW das "Symposium on Computer Animation (SCA 2006)" statt, bei dem u.a. Merlin Crossingham, Key Animator bei Aardman Animations, über die Entstehung von "Wallace & Gromit - Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen" spricht.


Weitere Informationen und Programm


Bildmaterial:
www.cg.tuwien.ac.at/gallery
www.vrvis.at/press/gallery_de.html


Kontakt:
Prof. Dr. Werner Purgathofer
Tagungsleiter
Institut für Computergraphik und Algorithmen
Technische Universität Wien
T +43 1 58801-18655
wp@cg.tuwien.ac.at

DI Emanuel Wenger
Lokale Organisation
Kommission für Wissenschaftliche Visualisierung
Österreichische Akademie der Wissenschaften
T +43 1 51581-6704
emanuel.wenger@oeaw.ac.at


Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2, 1010 Wien
T +43 1 51581-1218, 1219, 1235
F +43 1 51581-1227
public.relations@oeaw.ac.at