29.04.2016

Podiumsdiskussion "Verliert Österreich seine (zukünftigen) Forscherinnen*? Frauen* in der Wissenschaft und der geschlechtsspezifische ‚Brain-Drain’"

Schlagworte wie Gläserne Decke oder leaky pipeline im Zusammenhang mit geschlechtsspezifischen Karriereverläufen in der Wissenschaft machen deutlich, dass es – in einer Gesellschaft, die prinzipiell gleiche Chancen für alle bieten möchte – immer noch strukturelle Hürden gibt.

Trotz Frauenförderungs- und Gleichstellungspapieren wird noch immer zu wenig thematisiert, welche strukturellen Mechanismen Frauen den Weg in höhere wissenschaftliche Positionen erschweren. Mit der Podiumsdiskussion "Verliert Österreich seine (zukünftigen) Forscherinnen? Frauen in der Wissenschaft und der geschlechtsspezifische ‚Brain-Drain‘" griff die Junge Kurie der ÖAW dieses wissenschafts- und gesellschaftspolitisch höchst relevante Thema am 22. April (passend im Vorfeld der Langen Nacht der Forschung) auf. mehr...

Interview mit Julia Budka und Marie-Therese Wolfram im Standard