Neue Institutsadresse

home ⇛ Projekte ⇛ Buddhistisches Zentralasien ⇛ Materialität und materielle Kultur in Tibet
Materialität und materielle Kultur in Tibet

materialitaet jahodaProjektleitung: Christian Jahoda
Projektmitarbeiter: Hubert Feiglstorfer, Guntram Hazod, Christiane Kalantari, Utruk Tsering
Projektlaufzeit: 01.01.2017-31.12.2018
Finanzierung:
Innovationsfonds „Forschung, Wissenschaft und Gesellschaft“, ÖAW

Das historische und gegenwärtige Tibet bildet den geographischen bzw. sprachlich-kulturellen Fokus des Projekts. Die drei wichtigsten Themen sind 1) Materialität und materielle Kultur im frühen imperialen Tibet, 2) Materialität und materielle Kultur in der buddhistischen Architektur und Kunst und 3) Konzeptionen und Praktiken. Dabei werden sozialanthropologische, kunst- und architekturhistorische sowie tibetologische Forschungen mit materialkundlichen Untersuchungen verbunden.