Neue Institutsadresse

home
WILLKOMMEN AM INSTITUT FÜR SOZIALANTHROPOLOGIE!

Die Sozialanthropologie hat den Menschen in seinen sozialen Beziehungen und unterschiedlichen kulturellen Kontexten zum Gegenstand. Wenn früher vor allem die einfach organisierten und überschaubaren Gesellschaften außerhalb der industrialisierten Welt im Mittelpunkt sozialanthropologischer Forschung standen, so haben Globalisierung und Migrationsprozesse heute ein zuvor unbekanntes Maß an kulturellen Unterschieden und Gegensätzen innerhalb der westlichen Industrienationen sowie in ihren Beziehungen mit der übrigen Welt mit sich gebracht. Die Sozialanthropologie widmet sich heute der kritischen Bestandsaufnahme dieser Prozesse und der Erarbeitung lösungsorientierter Ansätze. Sie hat daher auch in Europa und im eigenen Land ein weites Betätigungsfeld. Für die Erreichung der Zielsetzungen durch empirische Datenerhebungen, philologisch-historische Analysen und komparative Vergleichsstudien bilden sowohl fächerübergreifende Forschungen als auch internationale Kooperationen die unabdingbare Voraussetzung.

 
Aktuelle Informationen
Paul J.Schebesta mit Briefen aus dem Urwald

p schebesta

Wilhelm DUPRÉ
Paul J.Schebesta mit Briefen aus dem Urwald.Reihe: Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse, Band: 496  Reihe: Veröffentlichungen zur Sozialanthropologie, Band: 23

(ISBN: 978-3-7001-7873-6)

Small Countries: Structures and Sensibilities

small countries

Ulf HANNERZ, Andre GINGRICH (eds.)
Small Countries: Structures and Sensibilities.
(University of Pennsylvania Press)
(ISBN: 978-081-224-893-7, 978-081-229-379-1)

Interaction in the Himalayas and Central Asia

Interaction in the Himalayas and Central Asia

Eva ALLINGER, Frantz GRENET, Christian JAHODA, Maria-Katharina LANG, Anne VERGATI (Hg.)
Interaction in the Himalayas and Central Asia: Processes of Transfer, Translation and Transformation in Art, Archaeology, Religion and Polity. Reihe: Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse, Band: 495, Reihe: Veröffentlichungen zur Sozialanthropologie, Band: 22

(ISBN: 978-3-7001-8073-9)

ÖAW Workingpaper, Band 31

 

wpa_ico

 

Band 31
Narumon Arunotai
Hopeless at Sea, Landless on Shore: Contextualizing the Sea Nomads' Dilemma in Thailand

Projektvorstellung
Pluralism as Practice: Offline and Online Forms of Sociality in the Technopolitan City of Bandung, Indonesia
pluralism thumb

Dissertationsprojekt: Dayana Lengauer
Betreuer: Martin Slama
Projektlaufzeit:
01.09.2017-31.08.2020
Finanzierung:
ÖAW DOC Stipendium