Heidemarie Uhl





Tel.   (+43 1) 515 81 – 3317
e-Mail   heidemarie.uhl@oeaw.ac.at


Geb. 1956 in Feldbach/Steiermark, Priv.- Doz. für Zeitgeschichte, Mag. Dr. phil.
Studium der Geschichte und Germanistik an der Universität Graz, ab 1988 Mitarbeiterin der Abteilung Zeitgeschichte, 1994–2000 des SFB Moderne – Wien und Zentraleuropa um 1900 an der Universität Graz. Seit 2001 Mitarbeiterin des Forschungsprogramms Orte des Gedächtnisses am Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien. 2005 Habilitation im Fach Allgemeine Zeitgeschichte an der Universität Graz.
Fellow am IFK Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften Wien und am Berliner Zentrum für vergleichende Geschichte Europas/FU Berlin. Gastprofessorin am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien, an der Hebrew University in Jerusalem und der Universität Strasbourg.
Lehraufträge an den Universitäten Wien und Graz. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Gedächtniskultur, Repräsentationen gesellschaftlicher Erinnerung (Denkmäler, Gedenkstätten, Museen) und zur österreichischen / europäischen Geschichtspolitik.

Zuständigkeiten am IKT
Grundlagenforschung, Leitung von Forschungsprojekten, Konferenzen/Workshops.

Forschungsschwerpunkte
Memory Studies – Gedächtniskultur und Geschichtspolitik mit Schwerpunkt Nationalsozialismus / Zweiter Weltkrieg / Holocaust, Österreichische Zeitgeschichte im europäischen Kontext, Kultur und Identität in Zentraleuropa um 1900.

Selbständig erschienene Publikationen (Auswahl)
(hg. Gem. mit Gertraud Diendorfer), Europäische Bilderwelten. Visuelle Darstellungen EU-Europas aus österreichischer Perspektive, Innsbruck u.a. 2009; (hg. gem. mit Heinz Fassmann, Wolfgang Müller-Funk), Kulturen der Differenz – Transformationsprozesse in Zentraleuropa nach 1989. Transdisziplinäre Perspektiven, Wien 2009; (hg. gem. mit Dagmar Höss, Monika Sommer), IN SITU. Zeitgeschichte findet Stadt: Nationalsozialismus in Linz / Relocating Contemporary History: National Socialism in Linz, Weitra 2009; (gem. mit Brigitte Bailer, Bertrand Perz), Neugestaltung der Österreichischen Gedenkstätte im Staatlichen Museum Auschwitz-Birkenau,Wien 2008 (http://www.doew.at/); (hg. gem. mit Dieter J. Hecht, Eleonore Lappin, Michaela Raggam-Blesch, Lisa Rettl), 1938. The Beginnings of the Shoah in Austria. Places – Pictures – Memories., Vienna 2008.


Projekte am IKT

(1) Transformationen gesellschaftlicher Erinnerung. Österreichisches Gedächtnis im europäischen Kontext
(2) Bruchlinien und Kontinuitäten.Die österreichische Akademie der Wissenschaften im 20. Jahrhundert
(3) Topographie der Shoah. Gedächtnisorte des zerstörten jüdischen Wien
Heidemarie Uhl Werkverzeichnis (vor 1999)

English