Wednesday, 22. March 2017, 17:30

Nordarabien revisited

Eine lange im Schatten archäologischer Diskussionen stehende Region wird jetzt ins rechte Licht gerückt: Ein neues Standardwerk zur Archäologie Nordarabiens wird an der ÖAW präsentiert.

Der Norden der arabischen Halbinsel wird in der Öffentlichkeit oft nur als Konfliktregion wahrgenommen. Kriege und Krisen mögen dazu beigetragen haben, dass dieses Gebiet in den vergangenen Jahrzehnten aus dem Fokus archäologischer Grundlagenforschung gerückt ist. Eine Konferenz an der Universität Wien hat sich im Dezember 2013 dieser uralten Kulturlandschaft angenommen. Internationale Expert/innen von Archäologie bis Anthropologie haben die kulturellen Prozesse, die speziell für Nordarabien von der Kupfer- bis zur Eisenzeit kennzeichnend waren, diskutiert. Landwirtschaft und Wassermanagement kamen dabei ebenso zur Sprache wie Siedlungsmuster und die komplexen Sozialsysteme.

Vor Kurzem ist der Konferenzband „The Archaeology of North Arabia, Oases and Landscapes“ im ÖAW-Verlag erschienen. Zu seiner Präsentation lädt das ÖAW-Institut für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA) an die ÖAW. Die Herausgeberin Marta Luciani, Professorin für Altorientalische Archäologie und Kulturgeschichte am Institut für Orientalistik der Universität Wien, wird das Werk in ihrem Vortrag zum Thema „Südlich der südlichen Levante. Neue Forschungen aus dem Norden der arabischen Halbinsel“ vorstellen.

Einladung

Mehr zum Buch