Suche      Home      Kontakt      English

Termin:
21.09.2006
18:30



Buchpräsentation

Gott schütze Österreich!

Portrait eines österreichische Soldaten - Wilhelm Zehner (1883-1938)

Daniela Angetter, ÖAW,

Institut Österreichisches Biographisches Lexikon und Biographische Dokumentation

"Gott schütze Österreich" skizziert die militärisch ebenso erfolgreiche wie tragisch endende Karriere Wilhelm Zehners vom einfachen k.u.k. Soldaten über eine militärische Beamtenlaufbahn zum Bataillons-, Regiments- und Brigadekommandanten und letztlich zum Staatssekretär für Heerwesen und Mitglied der Regierung Schuschnigg. Zehner hatte nicht nur Anteil an neuralgischen Ereignissen der ausgehenden Monarchie, des Ersten Weltkriegs und der Ersten Republik, sondern beeinflusste diese mit seinem Eingreifen und seinen Entscheidungen nachhaltig. Nicht zuletzt initiierte er die Modernisierung und technische Weiterentwicklung des österreichischen Bundesheeres der Ersten Republik.


Überschattet ist diese Karriere von persönlichen Gegnerschaften aus den eigenen Reihen sowie vom mysteriösen Tod Zehners am Tag der Volksabstimmung des Jahres 1938. Lange Zeit galt die These, General

Zehner, ein erklärter Gegner des NS-Regimes, habe sich in der Nacht vom 10. auf den 11. April 1938 beim Eindringen der Gestapo in seiner Wiener Wohnung erschossen. Doch Indizien und Zeugenaussagen deuteten auf einen Mord der Gestapo hin. Ein eingeleitetes Gerichtsverfahren 1951 führte zwar zu einem Freispruch der mutmaßlichen Täter, doch die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass General Zehner im Zuge der nationalsozialistischen Verfolgungspolitik ermordet wurde.


Durch den Umstand, dass Zehners Schädelkalotte ohne Wissen der Familie jahrzehntelang im Museum des gerichtsmedizinischen Instituts der Universität Wien ausgestellt war, ist Zehner auch ein Symbol der Schuld, die Österreich im Verdrängen und vielfachen Verleugnen seiner nationalsozialistischen Vergangenheit sowie im Umgang mit deren Opfern nach 1945 auf sich genommen hat.

Kontakt:

Mag.Dr. Daniela Angetter

Österreichische Akademie der Wissenschaften

Österreichisches Biographisches Lexikon und

biographische Dokumentation

Kegelgasse 27/2

A-1030 Wien

T +43 51581-2609

F +43 51581-2600

daniela.angetter@oeaw.ac.at

www.oeaw.ac.at/oebl