Suche      Home      Kontakt      English

Termin:
21.06.2006
18:00 c.t



Feldforschung in Theorie und Praxis - Phonogrammarchiv

Mbalax - Feldforschung in Dakar

Senegal 2005 / Anja Brunner / Rupert Krieger

Anfang der 1980er-Jahre entsteht im urbanen Zentrum Dakar Mbalax als "erste senegalesische Popularmusik". Vor allem die Verwendung der Sabar-Trommeln und der Sprechtrommel Tama kennzeichnet die neue Musik, die kurzfristig auch international erfolgreich ist (vor allem durch Youssou N'Dour) und bis heute das musikalische Leben in Dakar dominiert. Während eines Feldforschungsaufenthaltes wurden historische und musikanalytische Aspekte des Mbalax untersucht. Im Blickpunkt stehen einerseits die Entstehungsbedingungen in (außer)musikalischer Hinsicht, andererseits die musikalischen Charakteristika der Musik - vor allem der Rhythmik - und ihre Entwicklung in den letzten Jahren.


 

Anja Brunner studiert Musikwissenschaft mit Schwerpunkt Ethnomusikologie und afrikanische Musik an der Universitäät Wien und arbeitet derzeit an ihrer Diplomarbeit zur Entstehung der Musik Mbalax in Senegal. Im Jahr 2004 absolvierte sie ein fünfmonatiges Auslandspraktikum im Bereich Deutsch als Fremdsprache in Dakar. Rupert Krieger ist Student der Musikwissenschaft an der Universität Wien. Während seines Studiums hat er sich auf die Bereiche Ethnomusikologie und Musikanalyse spezialisiert und arbeitet an seiner Diplomarbeit zu musikalischen Merkmalen und zur Rhythmik des Mbalax.



Einladung [PDF]


Kontakt:

Dr. Gerda Lechleitner

ÖAW-Phonogrammarchiv

Liebiggasse 5

A - 1010 Wien

T +43 1 4277/29603

F +43 1 4277/9296

gerda.lechleitner@oeaw.ac.at

www.pha.oeaw.ac.at